Stadtkirche > Aktuelle Nachrichten aus der Gemeinde

___________________________________________________________________________________________________

 

Unsere Website wurde am 09.07.2017 aktualisert!

 

___________________________________________________________________________________________________

Information vom 1.7.2017

BEIDE FLÜCHTLINGSHEIME IN KÖPENICK im Allendeviertel

können ab sofort keine Sachspenden mehr annehmen.


Das Salvador-Allende- Haus Salvador-Allende-Straße 91-92 im Allendeviertel 1

wurde geschlossen. Die Bewohner sind in anderen Heimen untergebracht worden.

Das Haus wird saniert.

 

Übergangswohnheim in der Alfred-Randt-Straße im Allendeviertel 2

Die Spendenkammer wurde geschlossen. Das Haus (ehemalige Schule) wird saniert.

___________________________________________________________________________________________________

OFFENE (STADT)KIRCHE

Ab Pfingsten bis zum September wollen wir die Stadtkirche an den Wochenenden wieder für Besucher öffnen. Dafür bitten wir sehr um Ihre bewährte Mithilfe beim Kirchwartdienst. Samstags von 11 bis 17 Uhr und sonntags von 11.30 bis 17 Uhr dürfen Sie sich gern für jeweils 2 Stunden in die demnächst in den Predigtstätten und im Kirchbüro ausliegenden Listen eintragen. Gern weisen wir Sie auch als „Neuling“  in diesen Dienst ein, bitte melden Sie sich im Kirchbüro, das ist auch telefonisch möglich!

___________________________________________________________________________________________________

GEDANKEN ZUM ABSCHIED…

12 Jahre nach den Anfängen ist unsere Schule ein sehr anerkanntes und leistungsstarkes Gymnasium im Bezirk. Das künstlerisch-musische Profil ist nicht nur bei Gottesdiensten, sondern auch bei unseren Musicals oder anderen Aufführungen zu hören, demnächst am Montag, den 10.7.2017 um 18.30 Uhr im FEZ. Oft gibt es Ergebnisse des Kunstunterrichts zu sehen, z.B. beim beleuchteten Adventskalender in der Mittelpunktbibliothek oder jetzt beim Kirchentag in der Porträt-Ausstellung „Der Andere bin ich“ und der gemeinsam mit anderen ev. Schulen gestalteten „Kinderbibel“. Soziales Engagement zeigen Schülerpaten und Schulmediatoren, letztere auch beim Kirchentag in einer interaktiven Fotoausstellung. Nach außen sichtbar wird dieses im Diakonischen Praxisprojekt und in der Flüchtlingsarbeit. In den Naturwissenschaften gab es etliche Preise bei „Jugend forscht“ und anderen Wettbewerben. Insgesamt sind unsere Abitur- und MSA-Ergebnisse überdurchschnittlich gut. Diese Erfolge sind nur möglich mit engagierten Lehrkräften, die gemeinsam mit der Schülerschaft und den Eltern ein Schulklima schaffen, in dem sich alle akzeptieren, wohlfühlen und zu Leistungen angespornt und ermutigt werden, ohne dass übertriebener Leistungsdruck herrscht. Nicht ganz ohne Stolz kann ich sagen, dass es mir in der Zeit des Schulaufbaus meist gelungen ist, solche Lehrkräfte zu finden, dies wird allerdings immer schwieriger, vor allem in den Naturwissenschaften.

Der besondere Geist unseres Gymnasiums wird noch mehr geprägt durch unsere Verankerung im christlichen Glauben in gemeinsamen Andachten und Gottesdiensten. Hier gilt mein Dank für die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit besonders Pfr. Musold, der von Anfang an stets als zuverlässiger Gesprächspartner und Mitgestalter der Gottesdienste für uns da war. Ebenso danken wir dem Kirchenkreis und dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung, ohne die unser Schulleben um einiges ärmer wäre.

Mit dem Wunsch nach Gottes Segen für alle Menschen an der ESK übergebe ich diese Schule meinem Nachfolger, Herrn Tiedje, freue mich auf meinen Ruhestand und sage norddeutsch „Tschüs“.

   Ingrid Haack-Seelemann

___________________________________________________________________________________________________