________________________________________________________________________________________

Ropa vieja  „alte Lumpen“

Wie jedes Jahr feiern wir, auch in diesem, am 1. Freitag im März den Weltgebetstag. Für dieses Jahr haben Frauen aus Kuba die Gottesdienstordnung erarbeitet. Das Thema des Gottesdienstes lautet: „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“.

Die Kubanerin kocht gern: Ropa vieja. Die spanische Bezeichnung bedeutet wörtlich übersetzt „alte Lumpen“; vermutlich deshalb, weil das darin enthaltene Fleisch so lange gekocht wird, bis es in Lappen auseinanderfällt wie ein Kleidungsstück in Lumpen.

750 g Rinderquerrippe,

1 große u. 225 g feingehackte Zwiebel,

1 Lorbeerblatt,

3 TL Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle,

2 l Wasser,

3 EL Öl,

1 TL Knoblauch,

150 g grüne Paprikaschote,

½ TL scharfe Chillies,

1 Mohrrübe  (alles fein gehackt),

750 g Tomaten (Dose),

¼ TL gemahlener Zimt + Gewürznelken,

1 EL Kapern,

1 Pimientoschote (Dose)

 

Fleisch mit geschälter, grob geschnittener Zwiebel, Lorbeerblatt, 2 TL Salz und etwas Pfeffer in einem großen Topf geben, das Wasser zugießen und zum Kochen bringen, bei schwacher Hitze ca. 90 Min ziehen lassen. Fleisch aus dem Sud nehmen, etwas abkühlen lassen, in 5 mm breite und 5 cm lange Streifen schneiden. Kochflüssigkeit durchsieben. Öl in einer Kasserolle erhitzen feingehackte Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Chillies + Möhre hineingeben, unter Umrühren ca. 5 Min anrösten. Tomaten, Zimt, Nelken, restlichem Salz und etwas Pfeffer in die Kasserolle geben und kochen, bis der größte Teil der Flüssigkeit verdampft ist. Fleisch hinzufügen, 3/8 l der Brühe angießen und die Kapern hineingeben. Unter Rühren aufkochen, abschmecken. Das Würzfleisch und die Zwiebel-Tomaten-Mischung in eine vorgewärmte Schüssel füllen und mit der gehackten Pimientoschote bestreuen. Dazu gibt es gebratene Gemüsebananen oder Reis mit roten Bohnen.