Nasi goreng

Wie jedes Jahr feiern wir, auch in diesem, am 1. Freitag im März den Weltgebetstag. Für dieses Jahr haben Frauen aus Surinam die Gottesdienstordnung erarbeitet. Das Thema des Gottesdienstes lautet:

„Gottes Schöpfung ist sehr gut!“.

Eine bewundernswerte Natur und auch die Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit - die Surinamerinnen bezeichnen sich selbst als „moksi“,  als einen „Mischmasch“ aus vielen verschiedenen Ethnien, die aus vier Kontinenten zusammengewürfelt wurden.

Surinam ist das kleinste Land Südamerikas. Die verschiedenen Einflüsse sind auch in der Küche wirksam.

Nasi goreng auf surinamische Art für 4 Personen:

500 g Langkornreis (am Vortag gekocht)

400 g Hähnchenbrustfilet, 2 Bratwürste,

1 große Zwiebel, 5 Knoblauchzehen,

3 Stangen Sellerie, 1 TL weißer und schwarzer Pfeffer, 1 TL geriebener Ingwer, 2 EL Tomatenmark, 2 EL Instant Brühe, 4 EL Öl

Hähnchenbrustfilet mit 1 EL Brühe, 1 Knoblauchzehe und 1 Stange Sellerie in Wasser 25 Min kochen, dann klein schneiden. Würstchen klein schneiden und zum Fleisch geben. Zwiebeln und Sellerie würfeln, Knoblauch klein hacken. Zwiebeln und Knoblauch in Öl anbraten, Huhn und Würstchen hinzufügen. Dann die übrigen Zutaten, Gewürze und eine ½ Tasse Wasser dazugeben und 3 Min. braten. Die Hälfte der Mischung aus der Pfanne nehmen, den Reis hineingeben. Wenn der Reis eine gleichmäßige braune Farbe hat, die restliche Fleischmischung wieder dazugeben und gründlich verrühren.

Wir feiern den Weltgebetstagsgottesdienst am Freitag, dem 2. März 2018 um 19.00 Uhr in der Ev.-Re-formierten Schloßkirche.Anschließend möchten wir, nach guter Tradition, zum landesüblichen Festmahl einladen. Sie sind alle herzlich willkommen! Senior*innen sind am Mittwoch, dem 28. Februar um 14.30 Uhr zur Weltgebetstagsfeier in die Freiheit 14 eingeladen.