________________________________________________________________________________________

Reis mit roten Bohnen

oder: … was Kirchenmäuse auf den Bahamas anrichten. . .

Die Küche der Bahamas ist eine kulinarische Mischung aus der karibischen Küche und Einflüssen der Kolonialländer. Die ursprüngliche Bevölkerung der karibischen Region verwendete Bohnen, Chilis, Ananas, Mais und Fisch.  Die europäischen Eroberer brachten Reis, Weizen, Zwiebeln, Hühner, Rinder und Schweine mit.

Ein Gericht, das in keinem bahamaischen Haushalt fehlt und fast täglich gegessen wird ist Reis mit roten Bohnen. Dieses Gericht kann als Hauptspeise oder als Beilage zu Fleisch gereicht werden.

Zutaten für 4 Personen:

250 g Reis, 450 ml Wasser, 1 Zwiebel,

2 Knoblauchzehen, 1 Dose Tomatenstücke,

1 rote Paprikaschote, 3 EL Öl,

1 kleine Dose rote Bohnen (Kidneybohnen),

Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln, Knoblauch und Paprika in kleine

Würfel schneiden. Reis waschen. Öl erhitzen.

Zwiebel anbraten, Knoblauch, Paprika und Tomaten hinzufügen, kurz mit braten. Reis, Bohnen und Wasser hinzufügen. Salzen, pfeffern und aufkochen. Zugedeckt, bei kleiner Hitze ca. 20 – 25 min. köcheln lassen, bis der Reis weich ist.

   Ihre Heidemarie Dittmar